Vorstellung der Musikanten des MVL

Damit ihr uns nicht vergesst und da der Probebetrieb weiterhin ruht, möchten wir die Zeit nutzen, Euch in den kommenden Wochen einige Musikanten der Stammkapelle vorzustellen.

Hans-Jürgen (Dirigent)

  1. Was magst du am Verein?
    Dass wir alle bissl „gaga“ sind und viel Spaß an der Musik haben!
  2. Welches war Dein schönster Auftritt?
    Alle Auftritte mit viel Musikern und viel Publikum sind schön!
  3. Dein Lieblingsstück?
    Eines der Lieblingsstücke ist „New-York, New-York“!
    Da war ich schon öfters, das Stück „fetzt“, und die Stadt auch!
    (bei Corona jetzt allerdings nicht !)
  4. Worauf freust du dich, wenn die Proben wieder losgehen?
    auf jeden einzelnen Musiker, der wieder kommt, auf den Klang einer Gesamtprobe, auf neue Stücke, auf viel Spaß, nette „After-Work“ Gespräche, auf ein kaltes Bier und ein Anti-Corona Schnäpsle!

Moggele (Trompete & Flügelhorn)

  1. Was magst du am Verein?
    Die Vielseitigkeit, die Flexibilität, die gute Musik und die Kameradschaft
  2. Welcher war dein schönster Auftritt?
    Das Sommerfest ist immer ein Highlight
  3. Dein Lieblingsstück?
    Ich mag ganz viele Stücke, die wir in unserem fast einzigartigen Programm haben
  4. Worauf freust du dich, wenn die Proben wieder losgehen?
    Auf das gemeinsame Musizieren und alle endlich wiederzusehen

Basti (Tenorhorn)

  1. Was magst du am Verein?
    Die gute Stimmung
  2. Welcher war dein schönster Auftritt?
    jeder Auftritt ist super aber die Besten sind am Weinwandertag
  3. Dein Lieblingsstück?
    Böhmischer Traum
  4. Worauf freust du dich, wenn die Proben wieder losgehen?
    auf das erste Bier mit meinem Registerkollegen Martin!

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2021

Liebe Ehrenmitglieder, Mitglieder und Freunde des Musikvereins Liebersbronn,

ein außergewöhnliches Jahr geht zu Ende. Heute vor einem Jahr waren wir bei den letzten Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr und voller Vorfreude auf das besondere Ereignis:
100 Jahre MVL.

Im Januar begeisterten wir unsere Zuhörer mit einem sehr gelungenen Kirchenkonzert und eröffneten gleichzeitig unser Jubiläumsjahr. Corona war ein chinesisches Problem und noch weit entfernt.

Im Februar/März kam das Virus immer näher und zwang uns letztendlich unseren Festabend anlässlich unseres 100jährigen Bestehens zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn abzusagen. Eine unglaublich große Enttäuschung und eine ganz besondere emotionale Belastung diese Entscheidung fällen zu müssen. Jedoch die Gesundheit unserer Gäste und unserer Musikkameradinnen und –kameraden hatte Priorität. Ich denke eine richtige Entscheidung, wie sich in den nächsten Tagen an den Fällen des LKs Heinsberg und der Gemeinde Kohlberg zeigen sollte.

Es folgte der Lockdown und die Festsaison 2020 löste sich in Luft auf. Alle Veranstaltungen wurden ersatzlos abgesagt. Auch ein Vereinsleben war nicht mehr möglich.

Die ersten Lockerungen machten es dann wieder möglich, zuerst als Duett auf dem Ehrenbalkon des Neuen Rathauses von Esslingen zu spielen. Weitere Lockerungen schufen die Möglichkeit, als Quintett auf dem selbigen Balkon zu spielen. Beide Auftritte durften nicht vorab bekannt gegeben werden, um Menschenansammlungen vor dem Neuen Rathaus zu vermeiden. Diese ersten Auftrittsmöglichkeiten nach dem Lockdown verdanken wir der Initiative unseres Oberbürgermeisters Dr. Jürgen Zieger und seinem großen Herz für die Kultur in Esslingen.

Der Auftritt als Quintett war zugleich die Geburtsstunde unseres neuen Corona-Quintetts. Bereits in den Sommerferien bekamen wir die Möglichkeit beim Burgsommer auf der Esslinger Burg zu spielen. In nur sechs Wochen studierte die neue Formation ein abendfüllendes Programm gemeinsam mit dem MV
Wäldenbronn ein.

Zwischenzeitlich konnten wir auch wieder mit unserer Jugend- und Stammkapelle proben. Vielen Dank an Eberhard Helber, der uns seine Lagerhalle für Baugerüste zum Proben zur Verfügung stellte. Dadurch war
es wieder möglich, als gesamte Kapelle gemeinsam zu musizieren. Gleichzeit studierten wir ein Programm für unsere neue Veranstaltung „Picknick-Matinee“ auf unserem Festplatz ein, welche am 03. Oktober trotz
Regen und Wind mit treuen Gästen unter den damals gültigen Corona Hygienevorschriften, stattfand.

Seit dem sind wir wieder im Lockdown.

So schlimm die Corona-Pandemie ist und für harte Einschnitte in der Kulturszene sorgt, zeigt sie auch, dass wir als MVL flexibel auf die über uns hereinbrechenden Veränderungen in dem dafür vorgegebenen Rahmen reagieren konnten und reagiert haben. In einem mir vorliegenden Dankesbrief des Kulturamts Esslingen wurde uns dies bescheinigt und der MVL als verlässlicher Partner wahrgenommen, der Möglichkeiten gefunden hat, die Musik nicht verstummen zu lassen.

Wenn Sie uns über diese auch finanziell schwierige Zeit helfen möchten, so freuen wir uns über eine Spende von Ihnen. Unsere Bankverbindung lautet:
Volksbank Mittlerer Neckar eG,
IBAN: DE89 6129 0120 0834 1150 00,
BIC: GENODES1NUE
ab 50 € Spendenbetrag stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. Dazu ist es notwendig, dass Sie bei Ihrer Überweisung Ihren Namen und Ihre Adresse angeben.
Alternativ oder gerne auch zusätzlich freuen wir uns auch über Ihre Mitgliedschaft beim MVL. Der Jahreseinzelbeitrag für Erwachsene beträgt nur 35 €. Den Aufnahmeantrag finden Sie auf unserer Homepage als Download.

Bedanken möchte ich mich bei all den vielen treuen Mitgliedern, die in dieser schwierigen Zeit zum Musikverein Liebersbronn stehen und weiterhin Mitglied bleiben.

Ich wünsche Euch allen ein gesegnetes und schönes Weihnachtsfest sowie ein gutes neues Jahr 2021 verbunden mit viel Gesundheit und ein hoffentlich baldiges persönliches und musikalisches Wiedersehen.
Bis dahin alles Gute!

Andreas Beck
Musikverein Liebersbronn
1. Vorsitzender

Der MVL trotzt dem schlechtem Wetter!

Letzten Samstag fand die Picknick-Matinee des Musikvereins Liebersbronn auf dem Festplatz an der Römerstraße statt.

Es war ein toller Anblick, als man bei anfänglich noch trockenem Wetter, den Festplatz betrat. 160 bunte Luftballons dienten als Abstandshalter und verliehen dem Festplatz einen fröhlichen Anblick. Auch die Gäste kamen und viele hatten das auf der Homepage zur Verfügung gestellte Kontaktformular bereits korrekt ausgefüllt dabei, was unseren Einlasshelfern die Sache sehr erleichterte.

Um 11 Uhr ging es los und die Stammkapelle unter der Leitung von Hans-Jürgen Tichy nahm die Gäste mit auf eine musikalische Urlaubsreise, die ja bei vielen aufgrund von Corona dieses Jahr leider ausfiel. Mit „Wochenend und Sonnenschein“ ging es los, wobei uns die Sonne leider nicht erhört hatte. „Dem Land Tirol die Treue“ führte uns nach Österreich und mit der „Biene Maja“, gesungen von Joachim Spieth, flogen wir nach Tschechien. Weiter ging es mit dem „Nachtexpress nach St. Tropez“ und in Großbritannien erklang der „Wandrin‘-Star“ am Solo-Baritonsaxophon Nadine Schwaiger. Mit dem „Griechischen Wein“ über „New York, New York“, einer „Ice Cream“ in der Hand auf „Dem Weg nach Amarillo“ trafen wir die „Beach Boys“ bis wir bei den „Lustigen DorfschmiedenTanja Haupt und Tobias Wahl angelangt waren. Larissa Wahl glänzte als Solistin auf ihrer Klarinette beim Muckl-Swing und ließ sich auch nicht durch den Wind aus der Ruhe bringen! Natürlich erklangen noch weit mehr musikalische Highlights, doch alle zu erwähnen würde hier den Rahmen sprengen. Am Ende hieß es „Sag Dankeschön mit roten Rosen“ an alle Gäste, die es so tapfer bei dem Regen, Wind und der Kälte ausgehalten hatten.

Für die Musikanten hieß es anschließend schnell alles abbauen und zu unserer derzeitigen Probehalle fahren, in der uns das Filmteam von Regio TV, welches auch schon auf dem Festplatz drehte, besuchte, um mit uns noch eine Probe zu filmen sowie Interviews aufzunehmen.

Voraussichtlicher Sendetermin ist am letzten Freitag im Oktober. Seien sie gespannt! Nähere Infos folgen auf unserer Homepage.

Wir bedanken uns für die Förderung der Veranstaltung durch das Kulturamt Esslingen.

Musik und Freizeit auf dem Berg: MVL – Bei uns geht’s los!

Endlich wieder ein Auftritt mit der Stammkapelle vor Publikum!
Foto: S. Gansloser

Live Musik: Picknick Matinee

Am 03.10.2020 von 11:00 – 13:00 Uhr spielt der MVL zur Picknick-Matinee auf dem Festplatz an der Römerstraße 41. Einlass ist ab 10:15 Uhr.

Getränke, Essen sowie Sitzgelegenheiten müssen selbst mitgebracht werden. Es findet keine Bewirtschaftung statt.

Wir empfehlen das Kontaktformular herunterzuladen und ausgefüllt mitzubringen. Dies reduziert die Wartezeit beim Einlass.

Bitte beachten Sie, dass wir nur eine begrenzte Anzahl an Personen auf den Festplatz lassen können! Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Da wir uns so freuen, endlich wieder vor Publikum spielen zu dürfen, möchten wir Sie auch bei etwas schlechterem Wetter gerne unterhalten.
Deshalb vergessen Sie nicht einen Regenschutz und/oder einen Schirm mitzubringen.

Wir freuen uns auf Euch!

Es herrscht Maskenpflicht! Die Maske kann am eigenen Sitzplatz aber ausgezogen werden.

Der Mindestabstand ist einzuhalten und es gelten die üblichen Corona-Sicherheits- und Hygienebestimmungen.

Bitte beachten:
Zutritts- und Teilnahmeverbot nach § 7 CoronaVO gilt konkret für alle Personen die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen.

Bitte nur auf den öffentlichen Parkplätzen parken oder nutzt den Bus (Linie 108 bis Jägerhaus oder Linie 112 bis Dulkhäusle)

Wir bedanken uns für die Förderung der Veranstaltung durch das Kulturamt Esslingen.

Musik und Freizeit auf dem Berg: MVL – Bei uns geht’s los!

Es sind bunte Luftballons zur Platzfindung geplant sowie ein buntes musikalisches Programm!
Foto: S. Gansloser

Endlich ging es wieder los!

Die Stadt Esslingen hat mit der Veranstaltung „Esslinger Burgsommer“ vielen Künstlern eine Auftrittsmöglichkeit nach der Corona-Pause angeboten, so auch den Musikvereinen.
Zusammen mit dem Musikverein Wäldenbronn haben wir diese Herausforderung dankbar angenommen!

Die Wäldenbronner „TanzlMusi“ machte den Auftakt. Mit ihren eingängigen Polkas, Walzer und sogar einem „Schottisch“ haben die 5 Musikanten kulturell den süddeutschen Reigen eröffnet.
Die Wäldenbronner Formation „Saxoholics“ übernahm mit einem bunten Strauß an rhythmisch anspruchsvollen Stücken. Es folgte eine kleine Umbaupause.
Das Einbahnstraßen-Karussell drehte sich und die meisten deckten sich beim „Trödler“ mit einem Getränk ein.
Dann folgte der zweite Teil des Abends, den der MVL mit Corona-Brass bestritt. Moderator und Posaunist Kuno Zeller führte kurzweilig durch das Programm und verstand es ausgezeichnet das Publikum miteinzubeziehen.
Mit viel Applaus und heftigem Lachen dankte es das Publikum.

Die 6 Solisten des Corona-Brass Ensembles waren die beiden Trompeter, Wolfgang und Sabine, die beiden Posaunisten Andreas und Kuno, sowie die Nadine am Bariton-Sax und der Schlagzeuger Daniel.
Das Motto war ohne Risiken, aber mit Nebenwirkungen! So sollte keiner der Gäste ohne einen Ohrwurm nach Hause gehen. Mit dabei waren Titel wie:
Sentimental Journey, Blueberry Hill, Blue Moon, Mein kleiner grüner Kaktus, Ice Cream, um nur ein paar zu nennen.
Dann die Schrecksekunde: unser Wolfi hatte genug und verabschiedete sich meckernd von der Bühne.
So suchte man im Publikum nach einem Ersatz-Trompeter und gaaanz zufällig traf die Wahl auf unseren Dirigenten der Stammkapelle Hans-Jürgen Tichy, der mit „King of the Road“ den nächsten Ohrwurm intonierte.
Gleichzeitig sagen wir hier noch Danke, da es Hans-Jürgen war, der für Corona-Brass fast alle Stücke arrangiert hatte, damit wir auftreten konnten.

Der Abend verging wie im Flug und so wurde musikalisch gefragt: „Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät?“ Ja, leider!
Mit dem Evergreen „What a Wonderful World“ war dann bereits das Finale dran. Alle Musikanten wurden auf die Bühne gebeten, um stimmungsvoll in der Dunkelheit mit Wunderkerzen das letzte Stück zu umrahmen.

Und um es noch mit Paulchen Panther zu sagen: Wir kommen wieder, keine Frage und zwar am 03. Oktober bei unserer Picknick-Matinee auf dem Festplatz an der Römerstraße.
Nähere Infos folgen.

Ganz herzlichen Dank an die Stadt Esslingen und Herrn Hell, sowie Blues in Town e.V. und nicht zu vergessen Ton und Licht der Events Creative GmbH! DANKESCHÖN!

„What a Wonderful World!“ – Danke Euch allen! Es war super schön!
Foto: W. Gassner

Corona Brass beim Esslinger Burgsommer am 23.08.2020

MVL Corona Brass bestreitet gemeinsam mit unseren Musikfreunden vom MV Wäldenbronn, die mit ihren Ensembles „Wäldenbronner TanzlMusi“ und den „Saxoholics“ auftreten werden, den Abend am 23.08.2020, ab 19.00 Uhr beim Esslinger Burgsommer.

Auch schon vor der Corona-Zeit waren kleine, freche, moderne und individuelle Brass-Combos (Blechblasformationen) voll im Kommen.
Speziell der Musikverein Liebersbronn hat in seiner 100jährigen Geschichte immer wieder top moderne und dem Zeitgeist entsprechende Formationen hervorgebracht.

Und nun die neueste Formation geboren im Corona Lockdown:
Corona Brass – getreu dem Motto: Brass, einzig, nicht artig!

Sechs motivierte Musikanten haben die ersten Auflockerungen in der spielfreien Zeit genutzt und in intensiver Zusammenarbeit ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und einstudiert.
Alle Arrangements wurden individuell für diese Besetzung von Hans-Jürgen Tichy und Kuno Zeller arrangiert.
Purer Brass – Genuss ohne Risiken und Nebenwirkungen (außer eventuell einem Ohrwurm).
Lassen Sie sich überraschen!

Nähere Informationen und der Ticket-Link (wenn freigeschaltet) unter:

https://www.esslingen.de/site/Esslingen-Internet-2016/node/1831772/zmdetail_523223228680/index.html?nodeID=523223228680

Musik und Freizeit auf dem Berg: MVL – Bei uns geht’s los!

Corona Brass – Ohne Risiken und Nebenwirkungen Foto: M.Stöhr, S. Gansloser

Einladung zum Sommerfest 2021 (!)

„Dieses Jahr ging es uns flöten,
drum sammelt schon mal eure Kröten,
im nächsten Jahr lassen wir es krachen
und werden für euch Stimmung machen!!!“

Leider können wir Sie dieses Wochenende nicht wie gewohnt mit lecker gebratenen Roten, frisch gezapftem Bier,
einem herrlichen Ausblick übers Neckartal auf die Alb und stimmungsvoller Musik verwöhnen.
Doch wir hoffen, dass es nächstes Jahr wieder heißt:
Musik und Freizeit auf dem Berg: MVL – Bei uns geht’s los!

Deshalb freuen Sie sich bereits jetzt mit uns auf das
Sommerfest 2021, welches vom 30.07. bis 02.08. stattfinden wird
(so uns Corona lässt…).

Dann heißt es:
auf zum Jubiläumssommerfest: 100 Jahre MVL plus 1!

Falls Sie noch eine Festschrift 100 Jahre MVL möchten, wenden sie sich bitte an unseren 1. Vorsitzenden Andreas Beck, Tel. 07 11/9 31 93 77, a.beck-esslingen @t-online.de

Musik und Freizeit auf dem Berg: MVL – Bei uns geht’s los!
Zumindest hoffentlich bald wieder – bis dahin: Bleiben Sie gesund!

So schön hätte es sein können!        Foto: S. Gansloser

Corona-Brass gratuliert zur goldenen Hochzeit

Letzten Sonntag wurde unser neu gegründetes Ensemble „Corona-Brass“ für ein Ständle engagiert.

Nochmal auf diesem Wege alles Gute, liebe Anneliese und lieber Heinz! Herzlichen Dank auch, dass ihr dem MVL immer mit eurer Hilfe zur Seite steht! Danke auch unserer Katja, die uns heimlich gebucht hatte. Und wie wir gehört haben, ist diese Überraschung auch voll gelungen!

Wollen auch Sie uns buchen?
Kontakt: Kuno Zeller, Tel. 01 70/8 19 25 92, MVL1920.orga@gmail.
Wir freuen uns auf jede Gelegenheit Musik zu machen!

Außer unserem Ensemble Corona-Brass (5-6 Musikanten), können Sie auch über den gleichen Kontakt unsere Formation Li-Brazz-Bronn buchen. Dieses Ensemble besteht aus ca. 8-12 Musikanten. Sollten Sie einen großen Garten (o.ä.) haben, würde sich natürlich auch die Stammkapelle über einen Auftritt freuen!

Musik und Freizeit auf dem Berg: MVL – Bei uns geht’s los!
Zumindest hoffentlich bald wieder – bis dahin: Bleiben Sie gesund!

Überraschung geglückt: Alles Gute!                                        Foto: M. Stöhr

Zweites MVL-Balkonkonzert in Esslingen

Nachdem Ende Mai Nadine und Andreas das erste MVL-Balkonkonzert auf dem Ehrenbalkon des Neuen Rathauses gegeben hatten,
war es nun durch die überarbeitete Corona-Verordnung möglich, im Quintett unsere Musik über den Rathaus- und Marktplatz erschallen zu lassen.
Es hat uns sehr viel Spaß gemacht mit zwei Posaunen (Andreas, Kuno), zwei Trompeten (Sabine, Wolfgang) und Baritonsax (Nadine) die Marktbesucher für ein halbes Stündle zu unterhalten.
Danke der Stadt Esslingen für diese tolle Möglichkeit sich in dieser Zeit präsentieren zu können!
Unser Quintett Corona-Brass“ ist erst kürzlich entstanden, um unter den jetzigen Auflagen überhaupt ein wenig Musik machen zu können.
Unser Dirigent Hans-Jürgen Tichy und der musikalische Leiter von Li-Brazz-Bronn Kuno Zeller haben für diesen Auftritt und diese Besetzung extra folgende Titel arrangiert:
Also sprach Zarathustra, Sentimental Journey, Mein kleiner grüner Kaktus, Blueberry Hill, Dance Monkey, You raise me up, Despacito, What a wonderful world, Muss i denn.
Weitere Musikstücke für Corona-Brass sind ebenfalls bereits in Arbeit.
Lassen Sie sich bei einem der nächsten Auftritte überraschen!

Was tut sich sonst?
Die Stammkapelle hat in kleinen Gruppen, so dass die Abstandsregel eingehalten wird, den Probebetrieb wieder aufgenommen. Leider ist überhaupt nicht absehbar, wann wir wieder alle zusammen proben dürfen.
Die Einzelunterrichte dürfen bereits wieder stattfinden.
Die Jugendkapelle wird bis nach den Sommerferien pausieren, in der Hoffnung, dass wir dann alle wieder zusammen durchstarten dürfen. Ansonsten werden wir auch hier in kleinen Gruppen wieder beginnen.

Musik und Freizeit auf dem Berg: MVL – Bei uns geht’s los!
Zumindest hoffentlich bald wieder – bis dahin: Bleiben Sie gesund!