Am Dienstag, 23.07., ist es soweit!

Erlebnis Zeltaufbau:
Große Festzelte, die noch vom Verein selbst aufgebaut werden, werden leider immer seltener.
Doch wir stellen uns der Herausforderung und jeder kann mit dabei sein!
Nutzt die Chance!
Zeltaufbau: Di., 23.07. ab 16.00 Uhr (auch gerne später),
Zeltabbau: Di., 30.07. ab 16.00 Uhr (auch gerne früher oder später) oder
kommt am Mi. 24.07. und/oder Do. 25.07. zum Innenausbau (Uhrzeit egal) – auch das sollte man mal erlebt haben. Für Vesper und Getränke wird gesorgt! Einfach vorbeischauen!
Nähere Infos – sofern erforderlich – bei:
Andreas Beck, Tel. 07 11/9 31 93 77, a.beck-esslingen@t-online.de.

Jeder der ein Instrument spielt (egal welches), kann außerdem bei unserem Musiker-Mob mitmachen.
Treffpunkt Sa., 27.07., ab 19.00 Uhr, vor der Bühne im Zelt.
Wir spielen alle zusammen drei bekannte volkstümliche Stücke.
Als Dankeschön für die Teilnahme gibt es für jeden ein Freigetränk!

Weitere Kuchenspenden sind herzlich willkommen.
Kontakt: Nadine Schwaiger, n.schwaiger1075@gmail.com

Dann kann es ja fast schon losgehen!

Und nicht vergessen: unser Kultmontag mit dem MVL: „Die Nacht der Schlager“ – denn Schlager machen glücklich!

MVL – Auf geht’s!

Öffentliches Jugendvorspiel

Gegen 14:30 Uhr trafen sich einige Helfer am Samstag, den 22. Juni 2024, im AS um das Jugendvorspiel für heute vorzubereiten. Plakate über die Ausbildung wurden aufgeklebt. Instrumente zum ausprobieren aufgestellt und für unseren Instrumenten-Puzzle-Tisch vorbereitet Was nicht fehlen durfte: das Kuchenbuffet mit warmen und kalten Getränken.

Um 16 Uhr wurden die Türen für unsere Besucher und Musikanten für das öffentliche Jugendvorspiel im Proberaum des Musikverein Liebersbronn geöffnet.

Die Jugendkapelle unter der Leitung von Selina Weiss eröffnete das Programm mit dem Lied „Shaun the sheep“. Darauf folgte ein Vortrag der Musikalischen Früherziehung und der Flötenkids unter der Leitung von Heidi Zmuda-Rehe mit dem Lied „Vogelhochzeit“.

Es wurde spannend, denn nun war unser Instrumente-Puzzle-Tisch eröffnet. Welche Teile gehören wohl zusammen, welche Instrumente sind auf dem Tisch ausgelegt? Die Kinder waren interessiert und beschäftigt um die Instrumente zusammen zu bauen.

Unsere Besucher hatten nun auch die Gelegenheit die ausgestellten Instrumente anzuschauen, anzufassen und von Musiker*innen erklären zu lassen. Bei dem späteren Vorspiel der einzelnen Instrumente konnten unsere Besucher die Instrumente dann erleben und hören.

Die Trompeten David, Johan und Sebastian und unser Posaunist Gabriel ließen das Lied „King oft he road“ erklingen. Die Trompeten hatten das Lied mit ihrem Lehrer Uwe Teuke einstudiert. Unser Posaunist Gabriel hatte fleißig mit seinem Lehrer Andreas Beck geübt. Weiter ging es mit unseren Gitarrenschülern (Lehrer: Steffen Wahl) die Melodien wie „Sascha liebt nicht grosse Worte“, „Ich kenne einen Cowboy“ und „Kellerassel und Floh“ erklingen ließen. Die Klarinette wurde von Denise, die Querflöte von Selina und das Saxophon von Nadine vorgestellt. In dieser Zeit war auch unser Kuchenbuffet geöffnet.

Viel zu schnell ging ein Nachmittag, bei dem man Instrumente erleben, hören, anfassen und ausprobieren konnt zu Ende und die Jugendkapelle verabschiedete unsere Besucher und Zuhörer mit „Meet the flinstones“ und mit „We will rock you“.

Spiele- und Filmeabend

Am vergangenen Samstag, 27. April, trafen sich einige Jungmusikanten des Musikverein Liebersbronn in ihren Proberäumen um gemeinsam einen Spiele- und Filmeabend mit Übernachtung und einem gemeinsamen Frühstück mit Eltern zu verbringen.

Um 18 Uhr ging es los. Nachdem alle da waren und wir unseren überschüssigen Bewegungsdrang auf dem Spielplatz gestillt hatten, hat so manch einem schon der Magen geknurrt. Es gab Pizza, die sich jeder nach seinen Wünschen mit Salami, Schinken, Käse, Pilzen oder Paprika belegen konnte. Ab in den Ofen und guten Appetit. Die ganze Küche hat herrlich geduftet.

Im Anschluss haben sich die Jungmusikanten in zwei Gruppen eingeteilt und das erste Spiel am Tischkicker konnte starten. Ein super spontanes Fotoshooting hat das zweite Spiel kurz unterbrochen. Für jeden wurde das passende Instrument aus unserem Instrumentenschrank geholt. Los gings. Nachdem wir alle um die Wette gelächelt hatten, gab es zum Nachtisch noch ein Eis für alle.

Zum gemütlichen Teil gehörte auch der Film „König der Löwen“ den sich die Jungmusikanten gemeinsam ausgesucht hatten. Noch nicht genug für diesen Abend? Mit einem Dart-Turnier haben wir den Abend beendet und haben den Übernachtern noch einen schönen Abend gewünscht.

Am Sonntag trafen wir uns noch zum gemütlichen, gemeinsamen Frühstück mit frischen Brötchen und Brezeln, Marmelade, Honig, Nutella, Wurst, Käse, Obst, Gemüse, Joghurt und Müsli, Kakao und Kaffee. Fast wie im Urlaub.
Eine schönes, gemeinsames Treffen ging zu Ende und wir freuen uns
alle schon aufs nächste Mal.

Ausflug Nymphaea

Endlich war es soweit. Am Samstag, den 13.04.2024 trafen sich einige Kinder der Musikalischen Früherziehung und der Flötenkinder des Musikverein Liebersbronn beim Nymphaea auf der Neckarinsel.

Nachdem alle einen Parkplatz gefunden hatten, dass war gar nicht so leicht, und der Eintritt bezahlt war konnte es endlich bei herrlichem Sonnenschein los gehen. Jedes Kind hatte ein Eimerchen mit Popcorn und konnte die Tiere füttern. Zuerst waren wir bei den Ziegen. Sie konnten es gar nicht erwarten endlich ein Popcorn zu bekommen. Weitere Tiere wie der Waschbär, Zwergkaninchen, Streifenhörnchen, Pyrenäenhunde, Schildkröten, Wellensittiche, Aras und Frettchen konnten wir bestaunen. Auch gab es einen kleinen Barfußpark. Schnell wurden Schuhe und Socken ausgezogen und die verschiedenen Bodenuntergründe mit den Fußsohlen befühlt. Nach über zwei Stunden war unser Besuch im Nymphae zu Ende. Als Abschluss haben wir noch ein Eis zusammen gegessen. Nach einem gemütlichen Beisammensein verabschiedeten wir uns voneinander.

Vielen Dank an Heidi und Nadine für die tolle Organisation.

Hallo Allgäu!

Anfang März fuhren einige MVLer – teilweise mit der ganzen Familie – zu unserem alljährlichen Hüttenausflug ins Allgäu.
Anders wie vorhergesagt, hatten wir wunderbar sonniges Wetter. Aber wie kann es auch anders sein, wenn Engel reisen?

Pünktlich zum Mittagessen trafen die ersten in einem naheliegenden Gasthof ein. Hier ließ man sich Allgäuer Kässpätzle oder ein Bergkäseschnitzel schmecken.
Mancher sehnte sich nach so kurzer Zeit bereits nach der Heimat und bestellte einen Wurstsalat.
Anschließend wurde die „Hütte“ oder besser unser Haus bezogen. Verdauungsspaziergang oder Empfangskomitee für die anderen MVLer? Ein Teil so und ein  Teil so…

Nach dem Abendessen, welches von Luise und Bärbel wie immer liebevoll und schmackhaft zubereitet wurde, ging es an das gemeinsame Spielen.

Für jeden war was dabei! Ob Gesellschaftsspiele, Tischkicker oder sogar Billard!

Am nächsten Morgen erkundete Frühaufsteher und Freizeitläufer Kuno noch vor dem Frühstück die Gegend, um geeignete Wege zu erkunden.

Seine Tochter (ebenfalls gerne früh auf den Beinen) kümmerte sich währenddessen mit den Küchen-Ladies um das Frühstück.

Sehr bedauerlich, dass unser Frühstückschef Rudi dieses Jahr nicht mit dabei sein konnte, doch er wurde würdig vertreten! Trotzdem haben wir ihn vermisst!

Ausgeschlafen und munter ging es nach dem Frühstück eine große Runde wandern oder spazieren.

Noch schnell den Berg erklommen und dann trafen sich die meisten oben auf einer Hütte, um die Sonne zu genießen. Ob alle wirklich dorthin gelaufen sind, sei mal dahingestellt…

Mit leckerem Essen und Spielen klang auch dieser Abend gemütlich aus.

Am Sonntag ging es noch eine Runde spazieren, aufräumen, „Tetris spielen“ beim Auto einladen, Gruppenfoto und schon ging es wieder zurück.

Danke an alle. Die zum Gelingen dieses Wochenendes in irgendeiner Form beigetragen haben!!!

Es war ein wunderschönes, harmonisches und lustiges Wochenende! Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

Ein wundervoller Abend …

…war die Winterunterhaltung des MVL letzten Samstag. Und hier jetzt mal an erster Stelle ein Dankeschön an unsere Helfer und an alle Gäste. Es war eine tolle Stimmung und wir haben es sehr genossen vor so einem tollen Publikum zu spielen! DANKE!

Unsere musikalische Reise begann unter der Leitung von Selina Weiss mit einem bunt gemischten Programm der Jugendkapelle. Die Titel waren so toll gespielt, dass die Jugend nicht ohne Zugabe von der Bühne kam.

Anschließend betrat die Stammkapelle unter der neuen Leitung von Sven Sattler die Bühne. Sven Sattler ist Trompeter und Schlagzeuger und schloss 1999 seine Ausbildung zum Blasorchester-Dirigenten ab. Seit 2005 betreibt der seine eigene Musikschule. Nun bringt er seine langjährige Erfahrung in unseren MVL ein. Ein besonders großes Dankeschön, dass Sven Sattler nach ganz wenigen Proben bereits die Winterunterhaltung vorbereitet und dirigiert hat!

Gelungener Auftakt: Sven Sattler unser neuer Dirigent!

Mit „Liebersbronner Musikanten“ eröffnete die Stammkapelle ihren Teil des Programms. Am Gesang waren Roland Gansloser und Joachim Spieth zu hören. Unser Gesangsduo war auch im weiteren Verlauf des Abends immer wieder zu hören. Mit „Santiano“ wurden die Meere unsicher gemacht, bevor Veronika Zeller das Klarinetten-Solo „Petit Fleur“ erklingen ließ. Robin Hribal am Schlagzeug zeigte sein Können mit dem Solo-Stück „Donner und Doria“. Bei „My Way“ war als Trompeten-Solist David Wieland zu hören, bevor unsere fünf Posaunen mit beleuchteten Zügen „Sliding Trombones“ zu Gehör brachten.

Nach dem fetzigen Solo unserer Posaunen folgten die Ehrungen: für 10 Jahre aktives Musizieren: David Wieland und Steffen Wahl. Für 10 Jahre Mitgliedschaft: Alfred Kähler, Dustin Luprich, Jonas Möhle, Melanie Rainbow, für 20 Jahre: Oskar Kütter, Sigrid Lämmle, Eberhard Mergenthaler, für 40 Jahre: Irene Seybold und für sagenhafte 50 Jahre: Klaus Schäfer und Fritz Spieth. Leider waren einige kurzfristig krank geworden oder anderweitig verhindert, so dass nicht alle Jubilare anwesend sein konnten.

Vor der Pause und passend zu unseren treuen Mitgliedern spielte der MVL: „Dem Schwabenland die Treue“. Weiter ging es mit den Ohrwürmern: „Mackie Messer“, „Beyond the Sea“ (Sax-Solo: Ronja Gansloser) und „Ohne Krimi geht die Mimi“. Bei diesem Titel hatte unsere „Mimi“ ihren großen Auftritt und sorgte für viel Gelächter bei den Gästen und den Musikanten.
Einfach grandios!

Der Gaststar: Unsere „Mimi“


In den Endspurt ging es mit bekannten Titeln für jedes Alter: „Que Sera“, „Über sieben Brücken“ (Sax-Solo: Tanja Haupt) und „Bei mir bist Du schön“ bei dem eine Dixie-Formation solistisch zu hören war. Die Stammkapelle verabschiedete sich mit „Wir sagen Dankeschön“ von einem fantastischen Publikum! Mit der Zugabe „Ein Leben lang“ in dem es in einer Textzeile heißt:
„Was für ein Glück, das mich umgibt, ist Musik“, verabschiedeten wir uns passend an diesem Abend. Es war sensationell!

Joachim Spieth führte mit wissenswerten Informationen und Witz durch den Abend, was ebenso spitze war, wie die Einfälle einiger Musikanten für die einzelnen Show-Elemente. Ein Dankeschön auch noch unserem spontanen kreativen Deko-Team: Melis, Ronja und Sabrina.

MVL Winterunterhaltung

Besuchen Sie uns am 27.01.2024 zu unserer Winterunterhaltung im Gemeindehaus Hegensberg-Liebersbronn und hören Sie, was wir für Sie einstudiert haben!

Beginn: 19.00 Uhr, Saalöffnung: 18.00 Uhr. Eintritt frei!

Für Essen und Getränke ist ebenfalls gesorgt!

Freuen Sie sich auf ein bunt gemischtes musikalisches Programm, bei dem für jeden garantiert ein Ohrwurm dabei sein wird!

Gleichzeitig stellen wir im Rahmen der Winterunterhaltung unseren neuen Dirigenten der Stammkapelle, Sven Sattler, vor.

Eröffnet wird der Abend von unserer Jugendkapelle unter der Leitung von Selina Weiss.

Schauen Sie vorbei und machen Sie sich einen schönen Abend mit und beim MVL!

MVL-Probe – nicht nur der Gesang gibt alles

Schlachtplattenessen am 06.01.2024 beim MVL!

Am 06. Januar findet für unsere Mitglieder und Freunde wieder unser traditionelles „Dreikönigstreffen“ statt.
Der Frühschoppen mit Mittagessen beginnt um 11.00 Uhr im Alten Schulhaus, Im Gehren 3/1. 73732 Esslingen.

Zum Essen gibt es Kassler, Leber-, Griebenwurst, Sauerkraut und natürlich die „Liebersbronner“ Schlachtplatte.

Anmeldung per Mail bei Sabine Gansloser, sabhae@web.de oder telefonisch bei Luise Schwammel, Tel. 07 11/36 15 62.
Sollten Sie sich jedoch kurzfristig entscheiden, sind Sie selbstverständlich ebenso herzlich willkommen.

Allerlei aus Kürbis

Ende Oktober traf sich ein Teil der Jugend des MVL im Alten Schulhaus um „Allerlei aus Kürbis“ herzustellen.
Schnell waren die Aufgaben verteilt und jeder wusste, was zu tun war. Es wurde Kürbis geschnitten, geraspelt, gekocht und gebacken.
Daraus entstanden Kürbismarmelade, Kürbissuppe und Kürbiskuchen.
Nachdem unser „Allerlei aus Kürbis“ hergestellt war, hatten wir noch genügend Kürbis übrig, um einen MVL-Kürbisgeist zu schnitzen.
Anschließend haben wir gemeinsam die selbstgemachte Suppe gegessen. Die Zeit verging schnell und schon bald waren die ersten Eltern da.

Allerlei aus Kürbis – nur eine von vielen Aktionen für unsere Jugend

Zum Abschluss teilten wir den Kuchen auf und jeder durfte auch ein Glas der selbst gekochten Kürbismarmelade mitnehmen.
Es war ein sehr schöner Abend und wir freuen uns bereits jetzt auf die nächsten Aktivitäten!